Der Film

Der Rheinfilm - Mittelrheintal

Der Rhein – Von der Quelle bis zur Mündung

ARTE Redaktion: Petra Boden / Reinhart Lohmann

Erstausstrahlung Januar 2011 – und jetzt auch auf DVD!

Der Rhein – nicht der längste, aber sicherlich der bedeutendste Fluss Europas. Der Rhein – eine Lebensader für 50 Millionen von Anwohnern. Ein Fluss als Grenze, aber auch als verbindendes Element mitten in Europa.

Dieser Strom lädt ein zu einer faszinierenden Entdeckungsreise und entfaltet dabei ein unerschöpfliches Reservoir an Themen und Geschichten.

Die vierteilige ARTE-Reihe präsentiert deshalb den alten „Vater Rhein“ als leichtes und unterhaltsames „Fluss-Movie“ mit bekannten Höhepunkten, vor allem aber auch mit vielen unbekannten Geschichten und neuen Perspektiven.

Von der Quelle im Schweizer Kanton Graubünden bis zur Mündung in die Nordsee legt der Rhein 1230 Kilometer zurück – nicht 1320 km wie bislang offiziell angegeben. Tatsächlich hatte sich seit Mitte des letzten Jahrhunderts ein Zahlendreher in alle Publikationen eingeschlichen.

Natürlich wäre es vermessen, selbst in vier mal 45 Minuten, der Fülle von interessanten geschichtlichen, geologischen, technischen und kulturellen Aspekten auf dieser Strecke gerecht zu werden.

Deshalb nimmt sich die ARTE-Reihe die Freiheit, manche Standard-Themen nur im Fluge zu streifen und den Blick auf aktuelle kleine und große Geschichten entlang des Flusses zu richten. Im Fokus stehen dabei immer Menschen, die am oder vom Rhein leben, mit ihren ganz unterschiedlichen Sprachen, Dialekten und individuellen Perspektiven.

Durch die geographische Chronologie ergeben sich in den vier Folgen inhaltliche Schwerpunkte in der Schweiz, Frankreich, Deutschland und schließlich Holland.

Wunderschöne Flugaufnahmen entlang des Flusses sind das verbindende Element und entfalten die Schönheit des Flusses in faszinierenden und ungewöhnlichen Ansichten.

 

Die vier Filme:

Episode 1 – Der Junge Wilde

Episode 2 – Der Gezähmte

Episode 3 – Der Majestätische

Episode 4 – Der Weltoffene