Die Produktion

 

1230 Kilometer braucht der Rhein von der Quelle bis zur Mündung. Für die Dreharbeiten legten wir einen Sommer lang mit zwei Drehteams einige tausend Kilometer mehr zurückgelegt – mit dem Auto, mit  Booten und mit Helikoptern.

Dabei lernten wir viele interessante Menschen und ihre Geschichten am Fluß kennen und erlebten den Rhein in völlig neuen und überraschenden Perspektiven.

Wir sind begeistert von dem Fluß, den wir als Mainzer schon so gut zu kennen glaubten – dabei waren es doch nur winzige Ausschnitte!

Hier auf dieser Web-Seite werden wir einzelne Themen des Filmes noch einmal aufgreifen, aber auch zusätzliche und aktuelle Infos veröffentlichen, sowie Inhalte, die wir im Film gar nicht berücksichtigen konnten.

Der Newsletter informiert Sie über Aktionen, neue Inhalte, aktuelle Ergänzungen  und nette Überraschungen.

Bleiben Sie dran und tragen Sie sich am besten gleich ein!

Wenn Sie den Film auf ARTE im Januar 2011 nicht sehen konnten, haben Sie im Online-Shop alle vier Folgen plus zusätzliches Bonus-Material auf DVD zu erwerben.

 

 

 

 

 

 

 

Nur vier Tage standen uns für die Helikopterflüge entlang des Rheins zur Verfügung. Dank des grandiosen Cineflex Kamerasystems und der hervorragenden Arbeit von Kameramann Christian Wiege und den Piloten können wir in diesem Film ungewöhnliche und wunderschöne Perspektiven auf den europäischen Strom bieten.
Siehe Trailer